Freiwillige Feuerwehr Göschwitz

Sonderrechte

Generell gilt die Benutzung der Sonderrechte nur unter gebührender Berücksichtigung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit.

Alltägliche Sonderrechte verfügen Postfahrzeuge (z.B. Halten im Halteverbot, Fahren in Fußgängerzonen), Messfahrzeuge der Netzagenturen (Fahren auch bei Fahrverboten), Fahrzeuge der Straßenreinigung, Straßenausbau, Müllfahrzeuge (Fahren engegen der Fahrbahnrichtung). Diese Rechte sehen wir als selbstverständlich an sind aber auch geregelt. Hier ist das Sonderrechte an das Fahrzeug und eine konkrete Aufgabe gebunden. Ein Postzusteller darf nur mit dem zugelassen Fahrzeug und nur zur Postzustellung in Fußgängerzonen fahren.

Die Fahrzeuge des Rettungsdienstes, der Polizei und auch der Feuerwehr verfügen über generelle Sonderrechte und dürfen immer unter Beachtung des ersten Satzes aller Regeln brechen. Dies ist auch nicht an das Dienstfahrzeug gebunden. Ein Beispiel ist die Fahrt des freiwilligen Feuerwehrmannes ins Gerätehauses nach einer Alarmierung oder die Arbeit der Zivilstreifen der Polizei. Natürlich muss ein nachvollziehbarer Grund für die Nutzung von Sonderrechten vorhanden sein.

Weitere Fahrzeuge mit Sonderechten sind Fahrzeuge der Bundeswehr und der NATO.